2005 - Ahoi, Matrose. Wir sind Piraten, kapiert?

Achtzehn Mann im Boot eines Drachen.
Ho! Ho! Ho! – und ne Buddel voll Rum.
Sie kämpften drei Schlachten und ließen es krachen.
Ho! Ho! Ho! – und ne Buddel voll Rum.
Sie liebten das Wasser, den Schnaps und das Gold.
Ho! Ho! Ho! – und ne Buddel voll Rum.
Bis einst alle achtzehn der Teufel holt.
Ho! Ho! Ho! – und ne Buddel voll Rum.

Nachdem wir in den letzten drei Jahren Furcht und Schrecken in der Drachenbootgemeinde verbreitetet hatten (weil wir ständig versuchten den anderen Teams die Pokale zu stehlen), entschieden wir uns dies im Jahre 2005 auch optisch zu unterstützen. Als Freibeuter der Binnengewässer verzichteten wir erstmalig auf starre Einheitskleidung zu Gunsten sehr fantasievoller Piratenkostüme. Dazu kamen in diesem Jahr allerhand Accessoires. Eine eigene Piratenflagge wurde angeschafft. Eine funktionstüchtige Kanone gebaut und natürlich wurden Waffen aller Art gebastelt. Degen, Säbel, Pistolen, Messer und Schwerter – alles war dabei.

Während eines Ausflugs zu einem befreundeten böhmischen Räuberhauptmann hörten wir im Frühjahr von einem alten Piratenschatz der im Elbland vergraben sein sollte. Auch eine Schatzkarte, die die ursprünglichen Besitzer des Schatzes gezeichnet hatten, sollte es geben. Voller Gier nach dem Gold unserer Vorgänger machten wir uns auf die Suche nach der Karte. Nach langer Suche fanden wir sie dann auch. Auf lederner Tierhaut gezeichnet verriet sie uns den Weg zu dem Schatz. Es sollte dennoch ein langer beschwerlicher Weg werden, auf dem wir einige Abenteuer zu bestehen hatte, einige Wettkämpfe zu bestreiten, bis wir endlich an den Ufern der Elbe unsere Spaten in die Erde schlagen konnten. Begleitet vom Donnern unserer Kanone und unter großem Getöse hoben wir letztendlich den sagenumwobenen Schatz. Als wir die riesige Truhe aufbrachen blendeten uns diese unglaublichen Reichtümer. Nun endlich gehörte dies alles uns. Unser Schatz! Eine alte, verwitterte Truhe voller Schokoladentaler und Kronkorken. Was für eine Beute!

Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar