von Krabaz, 24. Mai 2003

Viele Jahre ist es her, als ein Team von großem Wagemut sich gegen die Bestie Wasser behauptete. Einige Jahre später, versuchten es immer wieder die verschiedensten Teams, doch scheiterten kläglich. Seit letztem Jahre jedoch, ist ein Team auf dem Vormarsch...

Zum 4. Hafencup der Drachenboote, welches gleichzeitig ihre zweite Teilnahme an dieser Veranstaltung war, konnten unsere 18 Knackis des Daisy-Teams wieder einiges für sich in Anspruch nehmen. Als erstes bescherte uns der Ost-West-Zusammenschluss einen Neuzugang. Zum einen Olli und zum anderen auch Olli. Der eine aus Würzburg, der andere aus Chemnitz. Auch der Fan-Block war um ca. zehn Leute reicher.

Am Samstag jedenfalls, den 24. Mai, ging es punkt 9:40 Uhr los. Das erste Rennen über 250m, welches gleichzeitig der Vorlauf war, bescherte unseren Daisys den 4. Platz - alles halb so schlimm. Schon im zweiten Rennen, welches nun das Halbfinale war, belegten sie Platz eins. Dumm war nur das dritte Rennen, mit anderen Worten das Finale. Nun ruderten unsere Daisys nur auf Platz zwei, gleich nach unserer städtischen Sparkasse. Nebenbei und zwischendurch gab's da noch das sogenannte "Auto-Ziehen" - ein Transporter, plus ein Seil und einer Ziellinie, die es zu überschreiten galt. - Respects to Jule- Das Ende vom Samstag wurde durch die Siegerehrung, ca. 21 Uhr, und die anschließende, bis in die Puppen gehende, Party eingeleitet.

Den Tag darauf bzw. Sonntag früh, wurde erst einmal ein neues Mitglied in Thomas´ Transporter begrüßt. Für alle Besorgten unter Euch, Olli aus W. erholte sich sehr schnell von jenem Schock. Um 14:25 Uhr begann das "K.O.-Rennen", alle gegen alle über 50m. Die Daisys erklommen hierbei den 1. Platz, das Vermessungsteam landete auf dem Zweiten. Anschließend war Siegerehrung und kurz darauf war auch schon Zick.

Bis zum nächsten mal...
der k (der kaum noch Zeit hat)

Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar